Die Bachforelle (Salmo trutta, L.) ist Fisch-des-Jahres 2020.
Foto von Clemens RATSCHAN

» Erfahren Sie mehr

Corona-Virus

Bezeichnung der Erkrankung: COVID-2019 / Bezeichnung des Erregers: SARS-CoV-2
[Quelle: www.sozialministerium.at]

Rechtliche Grundlagen

Um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen und die Bevölkerung zu schützen, müssen für die entsprechenden Maßnahmen die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden. Bisher wurden dafür von Bund und Ländern verschiedene Gesetze, Verordnungen und Erlässe verabschiedet. Eine Zusammenfassung finden Sie unter Coronavirus – Rechtliches. [Quelle: www.sozialministerium.at; FAQ: rechtliche Grundlagen]

Einschränkungen im täglichen Leben!

[Quelle: www.bundeskanzleramt.gv.at]

Die Bundesregierung hat eine Ausgangsbeschränkung (bis einschließlich 13. April 2020) für Österreich ausgerufen. [Pressekonferenz vom 20.03.2020]
Es gibt zurzeit nur vier Gründe, das Haus zu verlassen:

  1. Um zur Arbeit zu gehen, wenn das notwendig ist!
  2. Um dringend notwendige Besorgungen zu machen, wie der Einkauf von Lebensmitteln oder der Gang zur Apotheke.
  3. Um anderen Menschen zu helfen.
  4. In besonderen Ausnahmefällen gilt: Wer im dringenden Fall ins Freie möchte, soll das ausschließlich alleine machen oder mit den Personen, mit denen er in der Wohnung gemeinsam zusammenlebt.

Haben diese Maßnahmen Auswirkungen auf die Fischerei?

Dass sich die oben angeführten Ausgangsbeschränkungen sowohl auf den Betrieb der Landesfischereiverbände als auch auf die Ausübung der Angelfischerei auswirken, ist klar!

Die jeweiligen Landesfischereiverbände haben dementsprechend erste Maßnahmen gesetzt: Der Parteienverkehr ist bis auf weiteres eingestellt; Veranstaltungen werden abgesagt, Termine zur Fischereiprüfung verschoben.

Zudem werden Empfehlungen in Zusammenhang mit der Ausübung der Angelfischerei abgegeben!

» Niederösterreich
» Salzburg
» Wien [siehe auch Infos der Stadt Wien zum Coronavirus unter "öffentliches Leben"]
» Oberösterreich
» Tirol [siehe auch FAQ zur Quarantäneverordnung unter "Freizeit"]
» Vorarlberg
» Kärnten
» Steiermark

Bedenken Sie: Im Falle von Kontrollen durch die Sicherheitsbehörden sind jedenfalls Triftige Gründe glaubhaft zu machen!
[Quelle: Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz]

Der Österreichische Fischereiverband unterstützt jedenfalls die von der Bundesregierung vorgegebenen Maßnahmen. Deshalb ersuchen wir alle Fischerinnen und Fischer, die Vorkehrungen ernst zu nehmen.

Grundsätzlich sollten Spaziergänge und Aufenthalte im Freien auf ein Minimum reduziert werden. Sollten Sie „frische Luft schnappen“ wollen, dann nur alleine oder mit Menschen aus demselben Haushalt.

Informationen und Ratschläge zur Prävention

"Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen sei es notwendig, weiterhin konsequente Maßnahmen zu setzen, insbesondere um die sozialen Kontakte in der nächsten Zeit auf ein Minimum zu reduzieren." [Quelle: www.bundeskanzleramt.gv.at]

Aktuelle Informationen finden Sie auf
» Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz
» Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten
» Bundesministerium für Inneres
» Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Die wichtigsten Infos und wie wir uns schützen finden Sie auf
» oesterreich.gv.at

SV-Tagung
5. - 7. Mai
(Saalfelden)

 

Seminar Flusskrebse
11.-13. September
(Lunz am See)